Offener Brief und Petition an den Bundesrat

31. Januar 2022: In einem offenen Brief an den Bundesrat äussern sich die zivilgesellschaftlichen Organisationen ProtectTheKids, Kinder schützen – jetzt!, Corona-Mahnwache, Long Covid Kids Schweiz, IG Risikogruppe Schweiz, Bildung Aber Sicher CH und Sichere Schule zu den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden aufgrund von Masseninfektionen, üben Kritik am «Schweizer Mittelweg» und fordern eine nachhaltige, menschlichere Strategie zur Pandemiebewältigung.

Offener Brief an den Gesamtbundesrat

Auszüge aus dem offenen Brief vom 31. Januar 2022:

“In einer Krise sollten wir uns an die Prinzipien der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft erinnern:

«Die Stärke des Volkes misst sich am Wohl der Schwachen.»

steht in der Präambel, und Art. 11, Absatz 1

«Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf besonderen Schutz ihrer Unversehrtheit und auf Förderung ihrer Entwicklung.»

mahnt zum Schutz der Kinder und Jugendlichen.”

“Die ungefragte Durchseuchung von weitgehend ungeschützen Kindern und Jugendlichen bei Präsenzpflicht, die Gefährdung von Vulnerablen und die Inkaufnahme von Hunderten neuen Long-Covid-Fällen pro Tag sind inakzeptabel.”

“Der aktuelle Kontrollverlust ist kein Grund, alle Vorsichtsmassnahmen fallen zu lassen, sondern Anlass, die gesundheitlichen und volkswirtschaftlichen Schäden aufgrund mangelhafter Prävention und einer wiederkehrend hohen Inzidenz korrekt zu bewerten und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.”

“Wir fordern eine nachhaltige und menschlichere Niedriginzidenz-Strategie, welche Masseninfektionen und die daraus resultierenden Kollateralschäden (einschliesslich Long Covid) sowie die Gefährdung vulnerabler Personen nach dem Abklingen der aktuellen Welle proaktiv vermeiden will. Dadurch sollen besonders exponierte Berufsgruppen wie Fachpersonen in Medizin und Pflege sowie Lehrpersonen in Zukunft entlastet und besser geschützt werden.”

Offener Brief an den Bundesrat (vollständig):

Petition für eine nachhaltige und menschlichere Pandemiestrategie

Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift unseren offenen Brief und fordern Sie mit uns eine nachhaltige, menschlichere Strategie zur Pandemiebewältigung über den Winter 2021/2022 hinaus!